Willkommen-TV Forum

Normale Version: Robert Pfaller
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Woefan

Hallo,
Als Fan Eurer Sendung, der von Anfang an fast alle Folgen gesehen hat, war ich am Dienstag ziemlich enttäuscht über diesen Beitrag, der sich vordergründig primär einer Verteidigung des Rauchens (vergl. den Herrn Ainedter) gewidmet hat. Auch wenn die Philosophie des Herrn Pfaller, dass die Menschen sich heute vor zu vielen Dingen fürchten, einen gewissen Charme hat, so ist es doch verantwortungslos, heute noch für das Rauchen offensiv zu werben. Soll von mir aus jeder rauchen so viel er glaubt zu müssen, wenn ihm seine Gesundheit wurscht ist. Aber in Lokalen werden andere Personen (Personal!!!) geschädigt, auch die endenwollende Wirksamkeit "abgetrennter Raucherräume" ist bewiesen.
Auch die Unterstellung, dass Leute, die nicht rauchen, kein schönes Leben hätten (oder so ähnlich ist es rübergekommen) ist eigentlich eine Zumutung. Das hat mit Toleranz nichts mehr zu tun.

Vielleicht sollten sich Philosophen auch ein bisschen mit Naturwissenschaft / Biologie / Medizin befassen.

Herzliche Grüße
Woefan
(03-02-2016, 01:04 AM)Woefan schrieb: [ -> ]Ja, bin ganz d'accord!

EChte Philosophen beschäftigen sich viel mit Naturwissenschaften!
Filosoferln halt nicht.

Eleonore Moser

Bin total deiner Meinung. Pfaller geht mir schon lange auf die Nerven. Eine Schande, dass so einer Universitätsprofessor bei uns sein kann. Ja, "glückliches" Österreich - hier ist alles möglich!